Tiroler Tourismus

Jobs mit Perspektive

Wow, was für ein turbulentes Jahr. Gehörst du auch zu denjenigen, die für 2020 eigentlich große Pläne geschmiedet hatten? Die konntest du wohl erstmal über Board werfen. Aber hey, aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Und für alle, die vorhatten im Berufsleben neue Wege zu beschreiten, haben wir gute Neuigkeiten. Denn die Tiroler Tourismusbranche lässt sich so schnell nicht unterkriegen.  Dennoch findet in vielen Betrieben ein Umdenken statt: Weg von den Nächtigungsrekorden, hin zu mehr Wertschöpfung und Nachhaltigkeit. Und dafür werden weiterhin motivierte Fachkräfte für die Tourismusbranche gesucht.

Berufseinsteiger/-innen aufgepasst!

Dem Schulabschluss steht nun zwar nichts mehr im Weg, aber danach wartet auf viele schon die nächste Herausforderung: Wie geht’s jetzt weiter? Je nachdem, welche Schule du abgeschlossen hast, stehen dir natürlich verschiedenste Türen offen. Studium ist nichts für dich und bei all den Lehrstellen einen Überblick zu bekommen, ist gar nicht so einfach. Hast du denn mal über eine Ausbildung in der Tourismusbranche nachgedacht? Diese Branche ist so vielseitig wie die Reiseziele dieser Welt. Kreative Köpfe, knallharte Analytiker, Sportverliebte, Naturentdecker oder einfach gute Seelen – die Tourismusbranche bietet für die unterschiedlichsten Charaktere den passenden Lehrberuf. (>> Link zu BA „Die Top 10 Lehrberufe im Tourismus“)

In die Tourismusbranche auf Umwegen

Wenn du nun schon länger mit dem Gedanken spielst, den Job zu wechseln und etwas Neues zu wagen, dann solltest du dir die Tourismusbranche ebenfalls genauer anschauen. Hier warten spannende Berufsbilder mit vielfältigen Aufgabenbereichen auf dich. Ob Sommersaison oder Wintersaison – im Tourismus wird dir garantiert nie langweilig. Es gibt immer etwas zu tun und immer einen Gast, der deine Expertise braucht. Du solltest aber wissen, in dieser Branche wird meist nicht um den heißen Brei geredet. Gäste sind direkt und halten mit ihrer Meinung nicht hinterm Berg. Kritik kann dich also genauso unverblümt treffen wie Anerkennung und Bestätigung.

Innovatives Konzept für Quereinsteigende und Angelernte

Mit dem neuen Ausbildungsprogramm „Talents for Tourism“ erhalten junge Erwachsene die Möglichkeit, in nur 18 Monaten eine fundierte Ausbildung zu absolvieren. Und zwar bei voller Bezahlung und mit staatlichem Lehrabschluss. Zur Auswahl stehen bisher die Berufsbilder Restaurantfachmann/-frau, Koch/Köchin und Hotelkaufmann/-frau. Das sind auch in Zukunft sehr gefragte Fachkräfte, weshalb die Ausbildung beste Jobaussichten bietet. Außerdem profitieren von dem neuen Programm nicht nur die jungen Talente, sondern auch die Lehrbetriebe.

Wiedereinstieg im Tourismus?

Der Wiedereinstieg in den Beruf nach der Elternzeit gestaltet sich für viele schwieriger als gedacht. Manchmal ist der Betrieb zu weit weg oder der Stundenumfang doch nicht mit der Familie vereinbar. Auch in diesen Fällen kann ein Job im Tourismus besser sein, als du denkst. Schon klar, als Köchin oder Koch Abendgastronomie in Vollzeit kommt eher nicht in Frage. Auch der Teildienst in den großen Hotels gestaltet sich mit Kindern wahrscheinlich schwierig. Aber mit Teilzeit und flexiblen Schichtmodellen lassen sich Job und Familie unter einen Hut bringen. Zudem sind viele Tourismusbetriebe nicht nur in den Städten, sondern auch in ländlichen Wohnregionen angesiedelt.

Sei kein Gefangener der Vergangenheit:
Internet Explorer ist für unsere Technologie zu alt!
Bitte verwende einen der folgenden Browser!