Neue Ausbildung im Tourismus.

Innovatives Konzept mit Jobgarantie und Berufsabschluss.

Quereinsteiger und Angelernte aufgepasst! Werdet ein „Talent for Tourism“ mit dem neuen Ausbildungsprogramm der Fachgruppe Gastronomie und dem WIFI Tirol. Motivierte Mitarbeiter im Tiroler Tourismus und jene, die es werden wollen, bekommen so die Möglichkeit, in nur 18 Monaten eine fundierte Ausbildung zu absolvieren – und das bei voller Bezahlung und mit staatlichem Lehrabschluss.

Wozu gibt es das Programm „Talents for Tourism“?

Eines liegt auf der Hand: Eine gute Ausbildung ist die Basis für die weitere Karriere im Beruf. Viele Jugendliche nehmen aber nicht immer den geraden Weg, also Schule, Ausbildung, Job. Nicht jeder findet auf Anhieb die richtige Lehre oder den passenden Betrieb. Manchmal sind es andere Steine, die im Weg liegen und zu einem Umweg zwingen. Und oft wissen sie gar nicht, welche verborgenen Talente in ihnen schlummern. Darum gibt es seit Herbst 2019 das neue und innovative Ausbildungsprogramm „Talents for Tourism“ – eine Chance für junge Erwachsene mit oder auch ohne Vorerfahrung, einen Berufsabschluss im Tourismus zu erlangen. „Außerdem liegt mir natürlich auch der Kampf gegen den Fachkräftemangel sehr am Herzen. Ich bin überzeugt, dass das Programm die Kraft hat, junge Menschen für einen Job im Tourismus zu aktivieren“, zeigt sich Alois Rainer, Obmann der Fachgruppe Gastronomie, zuversichtlich.

Welche Ausbildungen sind möglich?

Derzeit stehen die Berufsbilder Restaurantfachmann/-frau, Koch/Köchin und Hotelkaufmann/-frau zur Auswahl. „Alle drei entsprechen in der Praxis sehr gefragten Fachkräften und bieten damit beste Jobaussichten. Die Absolventen sollen schließlich mit der Ausbildung eine Perspektive mit Zukunft erhalten“, betont Rainer. Das Konzept „Talents for Tourism“ wurde in enger Kooperation zwischen Bildungs-Profis und Praktikern aus dem Tourismus entwickelt und verbindet modernste Lernmethoden mit maximaler Praxistauglichkeit. Zahlreiche Betriebe in ganz Tirol bieten inzwischen gemeinsam mit dem WIFI Tirol das moderne Ausbildungsprogramm an und es kommen laufend neue dazu. Welche das sind, erfährst du hier.

Was bringt das neue Ausbildungskonzept?

„Talents for Tourism“ ist eine Win-win-Situation für alle Beteiligten. Da wäre in erster Linie der Auszubildende: Leider ist es immer noch Realität, dass die Jobsuche und auch das Gehalt von einem formellen Abschluss abhängen. Selbst wenn das Know-how durch berufliche Erfahrungen schon da ist, gestalten sich die weiteren Schritte der Karriereleiter ohne eine abgeschlossene Ausbildung in der Tasche oft schwierig. Mit „Talents for Tourism“ hingegen gibt es nicht nur den staatlichen Lehrabschluss bei voller Bezahlung laut Kollektivvertrag, sondern auch eine Jobgarantie. Die Auszubildenden bekommen eine fixe Anstellung in einem Top-Tourismusbestrieb und in Kombination mit den Modulen am WIFI eine erstklassige Ausbildung. Der Lehrbetrieb gewinnt hingegen motivierte und mit der Zeit immer besser werdende Fachkräfte – schließlich sind kompetente und gastfreundliche Mitarbeiter ein wichtiger Faktor für den Erfolg eines Unternehmens. Hinzu kommt, dass die teilnehmenden Betriebe mit diesem Angebot attraktiver werden und im „War of Talents“ am hart umkämpften Arbeitsmarkt die Nase vorn haben.

Wie funktioniert eine Lehre als „Talent for Tourism“?

„Die Lehrlinge schließen mit den teilnehmenden Betrieben einen Ausbildungsvertrag über die Dauer des Programms – was de facto einer Anstellungsgarantie gleichkommt“, erklärt Obmann Alois Rainer. Statt der üblichen dreijährigen Ausbildung durchlaufen die Teilnehmer das Programm „Talents for Tourism“ in nur 18 Monaten. Neben ihrer Arbeit im Unternehmen absolvieren sie das modular aufgebaute und den betrieblichen Anforderungen angepasste Blended-Learning-Konzept am WIFI Tirol – einer Mischung aus klassischem und digitalem Lernen. Die 30 Präsenztagen verteilen sich auf die gesamte Ausbildungszeit und umfassen nie mehr, als vier Tage am Stück. Auf diese Weise erhalten die Teilenehmer eine kompakte, fachlich fundierte und praxisnahe Ausbildung. Weitere Infos zum Ablauf, zu den Voraussetzungen und Co. findest du hier.

Sei kein Gefangener der Vergangenheit:
Internet Explorer ist für unsere Technologie zu alt!
Bitte verwende einen der folgenden Browser!